"Gewerbe- und Sondergebiet Ost" mit örtlichen Bauvorschriften

Nummer: 79, 2. Änderung

Der Rat der Stadt Sulingen hat in seiner Sitzung am 06.06.2019 die Aufstellung der

2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 79 der Stadt Sulingen „Gewerbe- und Sondergebiet Ost“

im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB beschlossen.

Ziel der Planung ist, eine Teilfläche des Sondergebietes SO-4 „Möbel/Teppiche und Sonder-/Restposten“ einer gewerblichen Nutzung zum Zwecke der Ansiedlung eines Gewerbebetriebes mit dem Schwerpunkt Prüfsystem in der Fertigungskontrolle für Glashohlkörper planungsrechtlich zu ermöglichen. Die bestehende Festsetzung als Sondergebiet steht dieser städtebaulich erwünschten Ansiedlung entgegen, so dass eine Festsetzung als Gewerbeflächen zu erfolgen hat.

Der Geltungsbereich ist in der nachfolgenden Planzeichnung dargestellt:

 BP_79_2-Aenderung © Stadt Sulingen© Stadt Sulingen

Ablauf des Aufstellungsverfahrens

06.06.2019Aufstellungsbeschluss
20.12.2019 bis 10.02.2020Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB
06.01.2020 bis 10.02.2020Öffentliche Auslegung des Planentwurfs gem. § 3 Abs. 2 BauGB
28.05.2020Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 BauGB
01.07.2020Bekanntmachung Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 3 BauGB
01.07.2020Rechtsverbindlichkeit des Bebauungsplanes gem. § 10 Abs. 3 BauGB
zurück